Sprungnavigation
Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Herzlich willkommen im Berufsförderungswerk Würzburg

Herzlich willkommen im BFW Würzburg

Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte

+++    BFW-Newsticker    +++    BFW-Newsticker    +++   BFW-Newsticker    +++
Manuela Glaser-Pourahmad und Uschi Johé vom Regional-Center München
2016-09-22: Geballte Hilfsmittel-Kompetenz am Tag des Sehens
Am 13. Oktober 2016 findet von 10:00 - 17:00 Uhr ein Ausstellertag „Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte“ im BFW Regional-Center München in der Lothstraße 62 statt. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen. Zahlreiche Hilfsmittelhersteller sind an diesem Tag im Regional-Center zu Gast. Informieren Sie sich über die neuen technischen Möglichkeiten und testen Sie direkt vor Ort Hilfsmittel für Alltag, Schule und Beruf. Wir bitten um unverbindliche Anmeldung unter rcm@bfw-wuerzburg.de. Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.
Unterricht im Deutschkurs für Flüchtlinge
2016-09-24: Neue Maßnahmen im BFW Würzburg - auch für blinde und sehbehinderte Geflüchtete
Für die Vermittlung von geflüchteten Menschen können JobCenter und Agenturen auf die Leistungen aus dem Reha-Assessment im BFW zurückgreifen. Seit Jahren hat sich das BFW Würzburg Kompetenzen in der Betreuung fremdsprachiger Rehabilitanden erworben. Ab Herbst bietet das BFW verschiedene Maßnahmen an, angepasst an die Bedarfe von behinderten Geflüchteten. Schwerpunkte liegen in der Vermittlung der Kultur ,der Lebens- und Arbeitswelt und in der berufsbezogenen Sprachförderung. Kundengespräche und Kontakt zu den Arbeitskollegen sollen dann selbstverständlich möglich werden. Mehr Info zur Integration von Geflüchteten bei Christine Haupt-Kreutzer, Tel.: 0931 9001-880.
Peter Grieb, Leiter Qualifizierung und Silvia Schlagmüller, Teamleiterin Vormaßnahmen, neben dem Jubilar Hellmuth Platz und Geschäftsführer Christoph Wutz
2016-09-27: Als Rehabilitationslehrer für Orientierung und Mobilität seit 30 Jahren im Einsatz
Wer iBeacon für einen besonderen Frühstücksspeck hält, der kennt Hellmuth Platz nicht. iBeacon ist ein fingerhutgroßer Sender, der Indoor-Navigation ermöglicht, und ein weiteres Hilfsmittel, mit dem Hellmuth Platz blinde BFW-Teilnehmer in die Lage versetzt, selbstständig von A nach B zu kommen. Geschäftsführer Christoph Wutz, Leiter Qualifizierung Peter Grieb und Silvia Schlagmüller bedankten sich bei dem Jubilar für seine Neugierde, die ihn immer wieder zu erstaunlichen neuen Lösungen führt. So war es auch sein Interesse an der Sprachausgabe beim iPhone, das dazu führte, diese „kostenlose“ Technik als Alltagshelfer für Blinde und Sehbehinderte zu erschließen. Mit der Konsequenz, dass Hellmuth Platz nun Rehabilitationslehrer aus anderen Einrichtungen im Umgang mit dieser Technik schult. Egal ob mit technischen Hilfsmitteln oder mit dem Langstock - wer von Hellmuth Platz geschult wird, lernt seinen Weg zu gehen – selbstständig.
Daniela Jung mit Geschäftsführer Christoph Wutz und Teamleiterin Hauptmaßnahmen Christine Haupt-Kreutzer mit Leiter Qualifizierung Peter Grieb
2016-09-27: Daniela Jung seit 10 Jahren im BFW
Voll des Lobes war Teamleiterin Hauptmaßnahmen Christine Haupt-Kreutzer aus Anlass des zehnjährigen Dienstjubiläums ihrer Mitarbeiterin, der Reha-Ausbilderin Daniela Jung. „Bei Frau Jung weiß ich, dass sie die Aufgaben, die sie übernommen hat, nicht nur termingerecht erledigt, sondern darüber hinaus auch mit exzellenten Ergebnissen abschließt“, so Christine Haupt-Kreutzer. Bester Beweis für diese These sind wieder die herausragenden mündlichen Prüfungsergebnisse des aktuellen VFA-Kurses unter der Leitung von Frau Jung, den vier Prüflinge mit sehr gut absolvierten. Geschäftsführer Christoph Wutz, Leiter Qualifizierung Peter Grieb und Christine Haupt-Kreutzer bedankten sich bei der Jubilarin für ihr großes berufliches Engagement. Ihr Einsatz sei umso bemerkenswerter, da sie um den Spagat zwischen Beruf und Familie wisse und um die Konflikte, wenn gleichzeitig zu Hause der noch kleine Sohn auch auf die Mutter warte.
Logo der Bäder- und Rehatour
2016-09-24: Zeigen was möglich ist: 9. Bäder und Reha-Tour - BFW Würzburg radelte mit
Vom 2. Bis 10. September fand die 9. Bäder- und Reha-Tour statt. Seit neun Jahren fahren gesunde, chronisch kranke oder behinderte Teilnehmer gemeinsam. Zeigen, was möglich ist, das ist Inklusion. Das heißt werben für die Rehabilitation nicht nur als wichtiges Angebot zur Wiedereingliederung von behinderten und chronisch kranken Menschen in Beruf und Gesellschaft. Initiator der Bäder- und Reha-Tour Hubert Seiter, ehrenamtlicher geschäftsführender Vorstand des Krebsverbandes Baden-Württemberg sagt: "Inklusion ist viel mehr als nur Integration. Bei uns gehören alle zum Team, sind alle herzlich willkommen!" Und so ist das BFW Würzburg in diesem Jahr auch wieder bei der Tour dabei gewesen. Der Krebsverband Baden-Württemberg hat die Schirmherrschaft der Tour 2016 übernommen. In diesem Jahr wurden mit der Tour Spenden für Projekte des Krebsverbandes Baden-Württemberg e.V. gesammelt. Spendenkonto Krebsverband Baden-Württemberg, Stichwort: Bäder- und Reha-Tour 2016, Landesbank Baden-Württemberg, IBAN: DE97 600501010001013900, BIC: SOLADEST600
Foto Manfred Gerlinger
Ihr Ansprechpartner:

Manfred Gerlinger
Zentraler Ansprechpartner - Leiter Assessment
Fon 0931 9001-172
manfred.gerlinger@bfw-wuerzburg.de

Kommen Sie zum kostenlosen Schnupper- und Beratungstag. Einfach unsere Ansprechpartner anrufen und sich anmelden. Die Termine finden Sie hier .