Sprungnavigation
Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Herzlich willkommen im Berufsförderungswerk Würzburg

Herzlich willkommen im BFW Würzburg

Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte

+++    BFW-Newsticker    +++    BFW-Newsticker    +++   BFW-Newsticker    +++
Bianca Ohmann verteilt Urkunden ann die erfolgreichen Läufer
2016-07-30: Brunnenfest mit außergewöhnlichen Läufern
Während es draußen heftig regnete, begrüßte Prokurist Thomas Abersfelder die Gäste und die Musiker Katrin Pickel und Thilo Stark vom Vinzenz-Midnight-Project im Casino. Höhepunkt des Festes war die Prämierung der Teilnehmer am Firmenlauf. Ausgezeichnet wurden die schnellsten Herren und Damen und die schnellsten blinden Läufer und Läuferinnen. Als außergewöhnlichsten Läufer hatte das Orga-Team Igor Kalaschnik ausgewählt, der unter dem tosenden Applaus der Gäste seine Urkunde entgegennahm. Daneben gab es weitere außergewöhnliche Läufer zu feiern: den größten (im Sinne von längsten) Läufer mit 2,11 m (Tobis Galetz), die vermutlich kleinste erwachsene Läuferin mit 1,45 m (Julia Krekeler), den einzigen Läufer aus Eritrea (Elias Teklesenbet) und den einzigen Barfuß-Läufer des gesamten Läuferfeldes (Michael Walter). Alle Läufer und alle Helfer bekamen eine Urkunde und jeweils eine Foto-CD überreicht. Küchenchef Martin Eberle und seinem Team sorgten für lukullische Köstlichkeiten. Das Duo Vinzenz-Midnight-Project, das sich zwischenzeitlich mit einem Percussionisten verstärkte und damit als „Duo zu Dritt“ aufspielte – umrahmte die Feier musikalisch, vermutlich nicht zum letzten Mal.
Ernst Hessdörfer während seines Vortrags, begleitet von einem Gebärdendolmetscher
2016-07-18: Ernst Heßdörfer als Referent bei der ARD.ZDF medienakademie in München
Das Fachsymposium „Symposium Audiovisuelle Medien barrierefrei“ im Rundfunkhaus des Bayrischen Rundfunks in München beschäftigte sich mit Techniken, die es ermöglichen, Menschen mit physischen, altersbedingten oder mentalen Beeinträchtigungen die Mediennutzung zu erleichtern. Namhafte Experten der Rundfunkanstalten, aus Politik und Unternehmen wie dem FC Bayern München sprachen zu Themen wie Audiodeskription, HbbTV u. v. m. Ernst Heßdörfer vom BFW Würzburg referierte nicht nur, sondern lud die Besucher in dem voll besetzten Konferenzsaal zu einer angeleiteten Live-Selbsterfahrung ein. In einer eigens entwickelten kleinen Demo-App zeigte er typische Barrieren und stellte gleich die passenden Lösungsmöglichkeiten vor.
Katharina Schlagmüller mit Tiziana Maglia
2016-07-11: Eine neue „Schlagmüller“ im BFW
Am 1. Juli hat Katharina Schlagmüller ihren Dienst als Bundesfreiwillige im BFW angetreten. Bis 30. Juni 2017 schnuppert die 18-jährige Abiturientin des Friedrich-Koenig-Gymnasiums in die verschiedenen Abteilungen des BFWs. Die Erfahrungen im Arbeitsleben will sie nutzen, um sich über ihren Studiengang klar zu werden. Wirtschaft oder Sport? Die Entscheidung darüber muss die begeisterte Volleyballerin und Trainerin für Geräteturnen aber erst in einem Jahr treffen. Bis dahin wird der „neuen BFDlerin“ aber nicht langweilig. Autodidaktisch, mit Hilfe eines Übungsheftes, bringt sie sich gerade selbst Brailleschrift bei. Tiziana Maglia, die Ende August ihre BFD-Zeit beendet und sich auch noch für ihren Studienort und Studiengang entscheiden muss, führt sie in ihre erste Station im BFW am Empfang ein. Dabei erweist es sich von Vorteil, dass Katharina durch die Besuche bei ihrer Mutter, Silvia Schlagmüller, Teamleiterin Vormaßnahmen, schon viele Mitarbeiter kennt.
Elke Bock mit Susanne Beer, die von Thomas Abersfelder, Leiter Administration, begrüßt wird.
2016-07-10: Susanne Beer ist die neue Mitarbeiterin in der Buchhaltung im BFW
Seit 1. Juli ist Susanne Beer neue Mitarbeiterin in der Finanzbuchhaltung des BFWs. Gemeinsam mit Elke Bock ist sie dafür zuständig, dass die Zahlen des BFW zum richtigen Zeitpunkt und genau ermittelt zur Verfügung gestellt werden. Frau Beer hat mehrjährige Berufserfahrung im Rechnungswesen von Krankenhäusern und Vereinen. Um mehr Zeit für die Familie zu haben und wohnortnah wirken zu können, hat Frau Beer Ihre vorherige Rolle als Leitung der Finanzbuchhaltung aufgegeben. Zur Freude der Kollegen, versteht Frau Beer nicht nur etwas von Zahlen, sondern auch von außergewöhnlicher Backkunst. Mit dem Backwunsch ihres fünfjährigen Sohnes, einer Space-Shuttle-Torte, hat sie alle Kollegen vollumfänglich überzeugt.
Gruppenfoto auf dem BFW-Sportplatz
2016-07-05: BFW beim Würzburger Firmenlauf wieder beeindruckend unterwegs
Als außergewöhnlichstes Team wurde das BFW Würzburg beim letztjährigen Würzburger Firmenlauf ausgezeichnet. Und auch in diesem Jahr war das BFW mit einem Team am Start. Das gemeinsame Laufen war nicht alles. Auch die Vorab-Organisation und Durchführung vor Ort wurde erstmals von behinderten und nicht behinderten BFW-Teilnehmern und -Mitarbeitern gestemmt. Die BFW-Läuferinnen und Läufer waren am Mittwoch, 29. Juni um 19:30 Uhr pünktlich am Start, sicher beim Laufen, gut betreut im Ziel und wurden dort anschließend noch verpflegt. Das auf den Punkt zu organisieren, war bei über 100 blinden, sehbehinderten und sehenden Sportlern und Unterstützern nur mit Teamwork möglich. Und außergewöhnlich war das Team auch in diesem Jahr wieder mit den vermutlich größtem Läufer (2,12 m), der größten Gruppen an blinden Tandemläufern (16 Paare) und dem schnellsten blinden Läufer. Nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Und schon werden die ersten Ideen für den Lauf 2017 besprochen.
Die Gruppe beim intensiven Üben von Abwehrtechniken, zum Teil mit Einsatz des Langstocks
2016-06-13: Selbstverteidigung für Sehbehinderte und Blinde
An einem Samstag im Juni fand in der BFW-Turnhalle ein Selbstverteidigungskurs für Sehbehinderte und Blinde statt. Der Trainer Armin Nembach ist selbst geburtsblind und trainiert aktiv seit vielen Jahren in verschiedenen Kampfsportarten. Die Teilnehmer bekamen einen Einblick in verschiedene Abwehrtechniken, wobei auch der Blindenstock als Element der Selbstverteidigung eingesetzt wurde. Alle Anwesenden haben sehr viel gelernt und können sich nun besser auf schwierige Situationen einstellen. Auf individuelle Fragen und Wünsche konnte ebenfalls eingegangen werden. „Wir fanden es bereichernd und sehr hilfreich“, ist das Resümee der Rehabilitanden.
Foto Monika Weigand und Schriftdolmetscherin Agnes Kappaun im Vortragsraum
2016-05-22: Besuchermagnet Live-Schriftdolmetschen
Auf der europaweit größten Fachmesse für blinde und sehbehinderte Menschen in Frankfurt war auch das BFW Würzburg wieder vertreten. Nach rückläufigen Besucherzahlen in 2015 kamen in diesem Jahr vom 18. - 20. Mai über 3.800 Besucher nach Frankfurt. Auch der Messestand des BFW wurde rege frequentiert. Großer Andrang herrschte auf dem SightCity Forum, in dem BFW-TeleCoach Monika Weigand über die Fortbildung zum Schriftdolmetscher barrierefrei informierte. Begleitet wurde der Vortrag durch Agnes Kappaun, Absolventin des ersten BFW Fortbildungskurses Schriftdolmetscher barrierefrei. In der von Hans-Dieter Herter, Geschäftsführer BFW Mainz, moderierten Diskussion im Anschluss an den Vortrag zeigten sich viele Fragesteller beeindruckt von der Geschwindigkeit und hohen Konzentrationsfähigkeit, die das Schriftdolmetschen erfordert.
Foto Manfred Gerlinger
Ihr Ansprechpartner:

Manfred Gerlinger
Zentraler Ansprechpartner - Leiter Assessment
Fon 0931 9001-172
manfred.gerlinger@bfw-wuerzburg.de

Kommen Sie zum kostenlosen Schnupper- und Beratungstag. Einfach unsere Ansprechpartner anrufen und sich anmelden. Die Termine finden Sie hier .